... machen --
Anfang der 60'er - in "West-Berlin"
weiter >>>
Auszug aus dem Impressum:
Zuschriften werden im Programm generell mit der Angabe des Absenders veröffentlicht,
es sei denn der Verfasser weist ausdrücklich darauf hin, bei Veröffentlichung seiner Zuschrift nicht genannt werden zu wollen.

DAS WIEDERSEHEN NACH ÜBER 40 JAHREN >>>

"Wo man singt, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen haben keine Lieder ..."

(im Original von Johann Gottfried Seume, deutscher Schriftsteller und Dichter.,* 29.1.1763; † 13. Juni 1810:

„Wo man singet, lass dich ruhig nieder,
Ohne Furcht, was man im Lande glaubt;
Wo man singet, wird kein Mensch beraubt;
Bösewichter haben keine Lieder.“)

Hier schreiben mir Freunde und Kollegen (letzte Einträge zuerst!)

Hallöchen, lieber Walter.

Ich hoffe, dass Du Dich ganz erholst von der Erkältung. Ich danke Dir noch Mal für den leckeren Salat. Hmm der Geschmack war ganz toll. Ich wünsche Dir auch noch ein gesundes neues Jahr und das Du Dich nicht wieder erkältest und die Menschen weiterhin mit Deinem wunderbaren Gesang erfreust !!! Und vor allem, dass Du selber viel Freude daran behältst !!! Alles gute, bis zum nächsten Mal.

Inna. daanma@yahoo.de

Sehr geehrter Herr Becher!

Auf Ihrer "Rock N Roll " Homepage erwähnen Sie Ihren alten Bekannten Walter Färber und zeigen auch ein Bild von ihm.

Er und ich haben in den Fünfzigern/Anfang 60er in Neukölln in der Werrastraße, in Neukölln gewohnt; er in der Nr. 1 (neben dem ehemaligen Lebensmittelladen von Steinhoff ) und ich gegenüber in der Nr. 52 (neben der Toreinfahrt). Mir ist in Erinnerung, daß sein Vater oft grünen Loden trug und irgended etwas mit der Jagd zu tun gehabt haben soll. Walter und ich hatten nie sehr viel Kontakt, weil er ständig in Sachen Musik unterwegs war; aber ich habe ihn oft um seine Gitarrenkünste beneidet.

Na egal, das ist ja nun schon alles sehr lange her und er wird sich wahrscheinlich auch gar nicht mehr an mich erinnern.

Bitte seien Sie trotzdem so freundlich und grüßen Sie ihn bei Ihrem nächsten Wiedersehen von mir; vielen Dank.

Ihnen wünsche ich alles Gute und halten Sie die Rock'n Roll Fahne noch lange hoch; es war für mich (Jahrgang 1942) eine wirklich schöne Zeit.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus-Ulrich Unger, coldermann@gmx.de

Lieber Herr Unger,

schön, Post von einem "Zeitzeugen" zu bekommen! Genau zu jener Zeit, ging ich bei Färbers aus und ein. Ja, Vater Färber lief immer in Loden rum, ob er Jäger war, weiß ich nicht. In jedem Fall sag ich dem Walter Färber Bescheid und bestelle ihm Ihre Grüße!

Liebe Grüße, Ihr
Walter Becher, webmaster@addijet.de

Hallo Addi,

 Ich bewundere manchmall deine schöne site und habe viel Vergnügen dabei.

Schicke dir einen link von unserer Kapelle:

http://www.youtube.com/watch?v=_9JVzxV8W7E unter "The Runaways" bei YOUTUBE noch mehr Titel!

The Runaways 2009 - heutzutage ...

Schöne Gruße aus Holland, Jerry.

Hallo Jerry, habe mir Euer Video angesehen und angehört - Einfach Klasse! Gratuliere! ADDI

Hallo Addi,

als Erstes: Du hast eine tolle website! Du wirst mich nicht kennen, aber ich habe zu der Zeit auch gemuggt.
Vielleicht erkennst Du auf meiner Hopmepage einige Musiker? Meine Bitte an Dich:
Ich habe mit Ronald Ratzke lange Zeit gemuggt, aber ich habe nur seine alte Telefonnummer,
als er noch in Mariendorf gewohnt hatte.

Es wäre schön, wenn Du mir seine aktuelle Nummer, falls Du sie haben solltest, mailen könntest.
Ich danke Dir sehr für Deine Mühe!

Mit musikalischen Grüßen,

Hans J. Müller, Alleinunterhalter

Internet: http://www.alleinunterhalter-mueller-musik.de
E-Mail: mueller-musik@t-online.de

Hallo Hans, die Nummer von Ronald bekommst Du sofort per e-Mail von mir! Gruß Addi

"The Highfighters" im "Penny-Club"Berlijn-1966 (November)
Hallo Addi,

Schicke Sie bilder von die Hitfighters, in der zeit das wir im Penny Club gespielt habben. Ich habe den name Garry schon bekommen. Er ist Gerd Buseniak. Friedrich Feuersenger hat dein Site gelesen und mir ein mail geschickt mit seine name.

Nochmahls vielen dank dafur!! (auch der Friedrich) Schöne Grüße aus kaltes Holland  (Brrrr ;-) und nochmahls entschulidigung for mein slechte Deutsche sprache, Jerry.
Jerry Steenstra Toussaint. [steenstra_toussaint@casema.nl]

Post aus Holland:

Schicke hiermit einige Bilder. 

Wir spielten damals im "Penny Club" in Berlin  (Nov. 1966) Vielleicht kennst Du den Garry, er hatte einige Monate bei uns mitgespielt (Key-Board /Orgel) Ich kenne ihn nur als Garry, hoffentlich weißt Du mehr über ihn.

Schöne Grüße, Jerry steenstra_toussaint@casema.nl

Sorry, aber ich kannte ihn leider nicht ... ADDI

ACHTUNG: WER KANN DIESEM MANN HELFEN ???

Hallo Addi,

 Ihren "Jugend-Lebenslauf" habe ich mit Begeisterung gelesen und habe diese mit meinen eigenen Aufzeichnungen verglichen. Ergebnis: Sie sind fast identisch. Meine Jugend habe ich rund um das Charlottenburger Schloss verbracht. Musikalisch war ich ein großer Zuhörer. Musik-Instrumente haben sich gefreut, sie wurden von mir verschont.

Tanzen ging ich mit meiner Schulfreundin meistens in Jugendheime (Soorstraße und Zillestraße). Lieblingsbands waren für uns die "The Singing Strings" und die " Rebel Guys".

 Da Sie ein sehr fundiertes Wissen aus der damaligen Zeit haben, können Sie vielleicht mir nachstehende Fragen beantworten:

 Gibt es von den Singing Strings Platten, CD oder ähnliche Mitschnitte? Diese Band spielte besonders gut "Susie Darlin". Es war und ist für meine Frau (damalige Schulfreundin) und für mich "unser Lied".

 Wie hieß im AFN der Haupt-Ansager (DJ) von "Frolic at Five"?

 Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie diese Fragen beantwortet könnten. Vielen Dank für Ihre Mühe.

 Mit freundlichen "Jugend-Heimweh-Grüßen"

Klaus-Gerd Schernickau,  Felsenstr.50,  65199 Wiesbaden, Tel.: 0611 462870
(Baujahr 1946 in Berlin Charlottenburg, Tauroggener Str./ Klausenerplatz. Seit 1970 wohnhaft in Wiesbaden)

kagees@gmx.de

Hallo Addi,

war schwer was los im Berlin der sechziger. Hab fast eine Stunde bei dir rumgestöbert, einfach toll.

Ich habe in der zeit in Westdeutschland gespielt, US Clubs, Star Clubs usw. War eine Superzeit, wobei ich glaube das in Berlin noch mehr passierte. Bin heute noch unterwegs, zwar nicht mehr so oft, ab und zu mit meinem alten Freund Albert Lee. Hab letztes Jahr eine CD mit Ihm gemacht.

Rock'n Roll will never die !!!

Liebe Grüße aus Karlsruhe,

Georg webseite www.lisa-und-georg.de

Hallo Addi, ... the good old days erinnern mich auch an meine Vergangenheit !!! Gute Zeit weiterhin ...

wünscht Pete Wyoming Bender (eMail)
www.pete-wyoming-bender.de

Hallo Addi, ich bin seit kurzem Volontärin im Lektorat bei Didis Verlag. Da ich gerne alten Rock 'n' Roll höre, kamen Didi und ich schnell auf eure alten Zeiten zu sprechen. Schön zu hören, welchen Stein ich da ins Rollen gebracht habe!
Liebe Grüße,
Christiane Lehmann
(eMail)

Hallo Christiane!

Ich freue mich, dass Du so aufmerksam das Internet nach unserem Didi Zill durchforstet hattest und bei mir fündig geworden bist.

Damit machst Du einige "Altherrenherzen" wieder jung! Besonders freut es mich, dass Du Dich auch weiterhin auf diesen Seiten tummelst und Dich nun tatsächlich auch bei mir gemeldet hast !!! Dafür herzlichen Dank!
Bist ein Schatz!

Das ist keine Anmache, sondern ehrlich gemeint! Den versprochenen Drink nehmen wir alle natürlich bei erster Gelegenheit mit Dir - unserer guten Fee - zusammen! Ist doch Ehrensache!
Nun schick doch mal bitte noch als e-Mail-Anhang ein Bild von Dir! Wie Du ja sehen kannst, sind wir hier alle auch optisch vertreten ...

Bis dahin grüßt Dich ganz herzlich,
Addi Jet
(eMail)

DIDI ZILL mit "HOCH LEBE ROCK'N ROLL" bei Dieter Thomas Heck, in der ZDF-Hitparade. Foto: © 1977 by Walter Becher
Zur ZDF-Hitparade am 22. Januar 1977 fiel ein Interpret wegen Krankheit aus. Daraufhin meinte der allmächtige Hitparaden-Regisseur Truck Branns* bei der Generalprobe:
"Wenn weiter keiner singen will,
dann nehmen wir den Didi Zill ..."
Und Didi, damals Star-Fotograf bei der BRAVO, legte die Kameras beiseite und sprang spontan in die Bresche.
Er hatte gerade eine neue deutsche Rock'n Roll-Produktion
"HOCH LEBE ROCK 'N' ROLL" draußen und die schien dem Truck und dem Heck auch sofort gefallen zu haben.
Am 19. Februar 1977 kam er mit dem gleichen Titel noch einmal wieder. Und am 9. Juli 1977 dann noch mit
"ROCK 'N' ROLL MADE IN GERMANY" mit dem sich Didi dann allerdings leider nicht ein zweites Mal plazieren konnte.
*Truck Branns starb im Februar 2005, im Alter von 79 Jahren.
<<<Foto: © 1977 by Bernd Pukallus. 22.1.1977 Addi (mit Kameras) im ZDF-Studio "TON 3" der "Berliner Union Film" bei der
ZDF-HITPARADE (Live-Sendung)
Und Samstag Abend, nach der ZDF-Hitparade und dem obligatorischen Essen im Hotel Schweizerhof, traf man sich bei Hilmar Mundorf, in Berlins nobelster Club-Discothek "JOY", neben dem Europa-Center und saß in der Vip-Corner. Im "JOY" traten immer große Stars auf. VIP's besaßen einen Clubschlüssel und die "Vipcard"

Neugierig geworden, auf alte Fotos aus den 60-ern, mit "DIDI and his ABC boys" ? >>>

Hallo Addi !

Durch Zufall bin ich auf mich selbst gestoßen und dadurch natürlich auch auf Dich und Rainer Krause, von dem ich seit Jahrzehnten nichts mehr gehört hatte.

Irgendwie witzig, denn als Fotografen sind wir beide uns ja nach der ZDF-Hitparadenzeit nie mehr über den Weg gelaufen. Melde Dich doch mal, denn das ist ja alles sehr interessant, wieder etwas über unsere alte Zeit zu hören.

Herzlichst,
Dein Didi Zill
(eMail)

Hallo Didi !

Wie schön, wieder einmal von Dir zu hören !!! Lang, lang ist 's her ... Bei Heck hatten wir uns damals wenigstens noch einmal im Monat gesehen. Aber nach dem Abschied von DTH ging 's ja nur noch abwärts mit der Hitparade - schade.

Und wir verloren uns wieder mal (bis heute) aus den Augen. Deinen steilen Werdegang hatte ich allerdings mit großem Interesse verfolgt! Super, Deine Bildbände über die Großen der Szene!

Was macht Dein "Zwilling" Peter Raschner? Und wie geht es Hatti?

Tja, ich bin der Zeitung noch immer treu ... In drei Jahren erwischt mich dann aber auch das Rentnerdasein (jedenfalls auf dem Papier ...)

Ein Wiedersehen wäre ja nun eigentlich wieder mal fällig ...

Bis auf bald, mit bewegender Freude über Deine Zeilen,

grüßt Dich, Dein Addi

Hallo Addi !

Schön, das Du dich meldest. Das freut mich sehr, zumal Du nach der Hitparadenzeit wie vom Erdboden verschluckt warst. Ich war in Berlin, bei meinem Verlag und ein junges Mädel lauschte meinen Ausführungen über die alte Zeit, u.a. erzählte ich aus meiner Musikerzeit und sie hat dann ohne mein Wissen im Internet nachgeforscht und mir mit Freude erzählt, was sie so gesehen hat. Da hab ich dann selbst geguckt und siehe da, meine alten Bekannten kamen ins Bild. Witzig, oder ????? Ich bin öfter in Berlin, wegen meiner Bücher, 3 neue kommen noch dieses Jahr, da würde ich Dich, wie auch Rainer Krause gern mal treffen. Wohnt er auch in Berlin ????? Viele liebe Grüsse, Didi.

PS. Hast Du noch das schöne Live-Foto aus der Hitparade von mir? (NA KLAR! WIE DU OBEN SEHEN KANNST!) Ich würde es vielleicht mit in mein neues Schlagerbuch, das im Herbst kommt, einbauen. Raschner spielt nur noch Golf, allerdings habe ich ihn jetzt überholt, was das Handicap betrifft. Schade, das ärgert ihn ...

Gruß Didi

Mensch Didi,

... wie vom Erdboden verschluckt ?!? Na gut, in München war ich in den letzten 30 Jahren wirklich nicht all zu oft ... Vor zwei Jahren hatte ich mein 25-jähriges Redakteurs-Jubiläum. Die Zeitung hatte mich nach der unwiederbringlich schönen ZDF-Hitparadenzeit "verschluckt"... Unsere letzte Begegnung war, wenn ich mich recht erinnere, auf einer Funkausstellung, in einem Moment, wo sowohl Du und Raschner, als auch ich enge Termine hatten. Mehr als ein "Hallo, Mensch wie geht 's denn - wir sind in Eile. Lass uns telefonieren ..." war in diesen Sekunden damals nicht möglich. Aber gut: DANN LASS UNS IN KÜRZE TELEFONIEREN !!! (Aber nicht gleich wieder 30 Jahre lang warten ...)

Rainer hat mir gemailt, dass ihr bereits gesprochen habt. Er meinte: "Da kannst Du mal sehen, was Du mit Deiner Homepage so alles 'angerichtet' hast." - Jedenfalls schön, dass wir auf diesem Weg wieder zueinander gefunden haben. Ich hoffe, wir sehen uns bald!

Die Dias von Deinem ZDF-Hitparaden-Auftritt hat meine Frau sofort im Archiv gefunden! Die kannst Du ja dann beim nächsten Berlin-Besuch gleich mitnehmen! (Der Post trau ich nicht!) Oben siehst Du vorab einen Schnell-Scan:

So Didi, ich muss jetzt in die Redaktion - Auf bald grüßt Dich

Addi

Ach ja, kurz den noch: Peter Raschner trifft eine alte Bekannte. Stolz erzählt er ihr im Laufe der Unterhaltung, dass er jetzt seit kurzem einen blauen Golfsack hat. "Ach Gott Peter, das tut mir aber Leid für Dich - wenn ich bedenke, wie schmerzhaft schon so ein Tennisarm ist ..." - Grüß ihn bitte von mir, wenn ihr Euch seht !!!

Und Didi Zill hat sich heute (nach fast 30 Jahren) auch wieder gemeldet - siehe oben!

"Mein Gott, Addi", kann man nur immer wieder sagen. Dein Engagement und Deine Spontaneität sind ja wirklich immer noch super. Und das in deinem Alter :-)) Bin total erfreut, wie schnell du wieder zugeschlagen hast, mit dem Update Deiner Homepage. Haste richtig authentisch rübergebracht, was sich an diesem netten Abend bei Rainer ereignet hat. es war schön, die alten Zeiten noch einmal lebendig werden zu lassen ... Und schön gesungen haben wir auch ... Du aus dem Bauch sogar manchmal die dritte Stimme. Ja, gelernt ist eben gelernt. so, nun hoffe ich, dass es bald zu einer Begegnung mit vielen anderen unserer Wegbegleiter kommt und verbleibe

mit vielen Grüßen,
Dein Bernd Sawade (eMail)

Guten Morgen Addi, eine schöne Überraschung, Dein Artikel über unser Treffen. Du bist ja ziemlich schnell. Sehr gut gelungen! Wir denken auch, dass das nicht unser letztes Treffen gewsen sein kann. Wir wüschen Dir und Deiner Familie ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest.

Rainer (eMail)

Hallo Addir, heute am Tag nach unserem Kennenlernen habe ich ein wenig in Deiner Web-Seite herumgestöbert, und siehe da, Du hast die Bilddokumente schon eingebaut. Für mich ist es das erste Mal, daß ich mich im Net sehe. Schöne Fotos hast Du geschossen. Es war ein netter Abend mit Dir und wir hatten viel Spaß. Ich wünsche Dir und Deiner Familie auf diesem Weg nochmal ein Weihnachtsfest nach eurem Geschmack und ein erfolgreiches neues Jahr.

Grüße von Udo Knierim (eMail)

Dem Bernd Sawade hatte ich von unserem Kontakt erzählt. Habe auch mal wieder Deine Seite nach Neuerungen durchgesehen und dabei "Spatzi" bemerkt. Mit ihm hatte ich - vor Didi - auch längere Zeit, vornehmlich im "Schweizer Haus" in Marienfelde, bei den "Blue Comets" gespielt.

Liebe Grüße,
Rainer Krause
(eMail) - www.antique-guitars.de

Mensch, Addi,

da hast Du ja eine Lawine los getreten, mit Deiner Super-Homepage. Wohl eine ganze Generation, zumindest aus dem Süd-Berliner-Raum, wird wohl ins Schwärmen geraten, wenn sie Deine Webseite findet. Wir beide kennen uns ganz sicher aus dem "Star-Club" (bei Werner Mehlich), am Kottbusser Damm. Da habe auch ich als Country-Sänger Johnny Cash-Songs gesungen und die Bands, die dort spielten, haben mich begleitet. Kalle Kirch hat immer sonnabends die Conference gemacht. Für drei Songs bekam ich 'nen Fünfer ... Die Zeit der "Trocaderos" (1960-1962), die Rainer Krause in seiner mail an Dich erwähnte, war da schon vorüber. Es waren jedenfalls schöne und aufregende Zeiten, die Du ja alle sehr nett beschrieben hast. Schließlich hast du mich (mit Nero Brandenburg) auf die Idee gebracht, auch mal meine musikalische Laufbahn ins Netz zu stellen. Wenn das so weit ist, melde ich mich bei Dir. Vielleicht wecke ich dann bei Dir auch noch ein paar Erinnerungen, die Dir lange schon entfallen sind. In diesem Sinne grüßt Dich herzlich,

Bernd Sawade (eMail)

Hallo Bernd,

demnächst hätte ich Dich auch angesprochen, aber Du bist mir zuvor gekommen ... Klar kennen wir uns! Ob der olle Mehlich wohl noch lebt? Nachdem der "Star-Club" dicht war, hatte ich ihn noch mehrmals mit seiner Plakatklebetruppe getroffen. Er hatte der tollen Zeit bittere Tränen nachgeweint. Kannst Du Dich noch an Oma Mehlich erinnern, die tagsüber den Laden schmiss? Und Walter Färber? Walter besuchte mich natürlich öfter und kam dann auch auf 's Podium, um mit mir einige Titel (jetzt bitte nicht hauen - hihi) der EVERLY - BROTHERS zu singen. Ich weiß, Du und Harald hattet Euch auf die Everly 's spezialisert, aber ihr seid ja wohl gerade nicht da gewesen ... Addi

Der Kalle Kirch!
Diese alte Autogrammkarte habe ich nach langem Suchen wiedergefunden. Mit Kalle verband mich seinerzeit eine enge Freundschaft. Wir hatten auf seiner Hochzeit - die er selbstverständlich selber moderierte - gespielt (Kindl-Festsäle in der Neuköllner Hermannstraße). Als Dankeschön hat er sich dann auch auf meiner ersten Hochzeit (1965) produziert. die hielt allerdings nur fünf Jahre und blieb zum Glück kinderlos. Kalle soll später in ein Seniorenheim in der Flughafenstr. in Berlin-Neukölln gegangen und dort auch gestorben sein. Das weiß ich aber auch nur vom Hörensagen. Wer weiß mehr?

Dann gab 's da im "STAR-CLUB" am Kottbusser Damm noch die blonde Monika hinter der Bar, wegen der sich viele nach einem "KurzTRIPP" bei ihr im Wartezimmer beim Onkel Doktor wiedergesehen haben sollen (Die damalige Quelle zu diesem Gerücht: Patient Dob Dobberstein) ... Aber nach drei Penicillin-Spritzen ging es dann allen wieder besser.

Wir müssen unbedingt mal ein zünftiges "Altherren-Tränentreffen" *** vereinbahren. Wer 's nicht mehr aus eigener Kraft schaffen sollte, bekommt 'nen Telebus geschickt ... Jaja, die Zeit vergeht! Damals spielten wir in den Sixties -
Inzwischen SIND WIR die SIXTIES ...

*** Das erste "Altherren-Tränentreffen" fand bereits am 22. Dez 2005 im Haus von "Gitarrengott" Rainer Krause statt!

Ach ja, zum Theme "Erinnerungen, die mir lange schon entfallen sind" ...
Bernd,
ich schulde Dir doch hoffentlich nicht etwa noch 'n Fünfer aus der Star-Club-Zeit ???

Mal sehen, wer sich nun noch so alles meldet !?!

Danke für Deine Zuschrift, bis demnächst, dann gibt es hier alte Fotos aus dem Besitz von Rainer Krause.
Und vielleicht auch von Dir ???
Gruß Addi

Rainer Krause >>>
Hallo Addi,

ein Freund von mir (Bernd Sawade, früher "Trocaderos") zeigte mir gestern, anläßlich einer Feier, einen Ausschnitt aus Deiner Website, auf der Du auch mich erwähnt hast. Das hat mich sehr gefreut. Deine Seite hat mich auch gefreut, gibt sie doch einen Rückblick in die damalige, für uns so spannende Zeit.

Liebe Grüße,
Rainer Krause (eMail) - www.antique-guitars.de

Foto: © by website antique-guitars
Mensch Rainer,
was kommen da wieder für Bilder vor 's geistige Auge: RAINER KRAUSE, der "Gitarrengott" der 60er in Berlin.

Alle Gitarristen anderer namhafter Bands waren damals Deine neidlosen Bewunderer. Egal, ob sie Dir bei Didi Zill and his ABC boys oder bei Benny Quick (Motorbiene) zuhörten ...

Wenn Du in die Saiten gegriffen hast, waren wir alle voller Erfurcht und total ergriffen.

"So spielen können wie der Krause, das wär 's" , dachten damals alle ...

Lieben Dank für Deine Zeilen!
Gruß Walter

PS. Schick doch mal 'n paar alte Bilder ... für die Leser meiner website

Hallo Addi,

mit großem Interesse und viel Gefühl, habe ich heute auf Deinen Seiten in alten Zeiten geschwelgt und dabei auch meinen alten Sänger und Freund, "KLAUS ZUFALL", erwähnt gefunden. Ich bin mit ihm zur Schule gegangen und wir haben damals die Band "THE BIG BEATS" gegründet, in der Klaus der Sänger war. Ich selbst hatte Sologitarre gespielt und das mache ich noch heute. Viele Deiner Bilder und Rückblicke haben mein Herz höher schlagen lassen. An vielen der von Dir erwähnten Orte habe ich selbst auch gespielt und die schönsten Erinnerungen daran. Aus dem alten "HAJO" am Nollendorfplatz habe ich auch noch Fotos. Die werde ich mal wieder hervorholen.

Jedenfalls wollte ich Dir für diese Seite, die mir die Reise in eine der schönsten Zeiten meiner Jugend ermöglicht hat, herzlich danken.

Alles Gute für Dich und viele Grüße aus Berlin,
Jürgen Mard
(eMail) - ehemals Big Beats.

Zuschrift von
NERO BRANDENBURG
Foto: © 2005 by
Walter Becher
Mensch Addi, Du alter SAUSACK !!!

Da kenne ick dich ooooch schon seit "Jahrzehnten" - und erst HEUTE, nach intensivem Studium DEINER Web-Seiten,
lese ick, ick denke: ICK LESE NICH RICHTICH ... Ha, ha, ha!!!

Mit anderen Worten: Über Deine "ambulante" Tätigkeit als alter Rock´n´Roller habe ick bis dato NIE WAT MITJEKRICHT! Det is ´n DING !!!

Alle Typen von damals kenn´ ick ja ooch - anjefangen von Alex Wolf; dit RIFIFI, die janzen Kneipen und
Dob Dobberstein, Walter Färber, Achim Heider, Gerd Rybol, und Werner Falgowski - den allerdings von den
"Sharks" - war immer mit Harald Muranka zusammen in der Band ... dit Foto sagt allet.

Und Manuela und Drafi ... und, und, und ...

Ick hab Dir immer nur für´n juten Fotografen jehalten ...

Auf alle Fälle: Schöne, die Schönsten überhaupt, ERINNERUNGEN an eine "irre Zeit" !!!
Ja, so waren wir halt, damals ...

PS: Ick hab mir ja oooooch ´ne Seite jebastelt: - is´so ´ne kostenlose ... aber für´n ollen Rentner eeene ideale Spielwiese ... kieck mal rin !!! Und schreib wat rin ...

Alles Liebe, .. und ein "rosa" Wölkchen ...

NERO

Es war einmal: Immer Sonntags, 20:15 Uhr: Auf 88acht gab 's die Deutsche Schlagerparade. Am 6.11.05 war Schluss damit. Auf unschöne Weise schmiss man das Format - und somit auch NERO - aus dem Programm. - Was gab es Neues auf dem Deutschen Schlagermarkt? Jeden Sonntag präsentierte das "Berliner Urgestein" Nero Brandenburg in alter Manier das Neueste vom deutschen Plattenmarkt. Es war immer wieder eine Freude, Nero live zu erleben, wenn er dann, zum Schluss der Sendung, mit rauchiger Stimme, seine Hörerinnen und Hörer ermahnte:

"... Kinder, roocht nich im Bette ..."

Danke NERO, für Deine netten Zeilen!
Gruß Addi

Hallo,

bin zufällig über Deine Internet-Seiten gestolpert und habe sie - selbst alter Knochen vom Jahrgang 1945 - mit Schmunzeln gelesen.

Da ich mich mit meiner Frau auch viel in Lichterfelder Tanzschuppen herum getrieben hatte kam mir vieles bekannt vor, die Klubs in "Mc Nair" und "Andrews", besonders auch das gute alte "White Horse" wo man schnell sein mußte, wenn die Amis mit Bierkrügen warfen oder bei den feinfühligen Aufräumaktionen der MP. Am schönsten waren dann die Absacker gegenüber bei "Tante Anna", einer Tanz-Baude die heute Pizzeria ist, die alte Dame hatte mit fast 80 Jahren damals mit Bravour unter den Amis aufgeräumt (Vor 'm Mauerbau trafen sich hier des Nachts auch schon mal die Westzöllner und die Ost-Grenzpolizisten vom Übergang Ostpreußendamm auf dem "Galgenberg" zum Bierchen).

Drafi Deutscher war hier in der Gegend übrigens auch mit von der Partie, wohnte in der berüchtigten "Mau-Mau-Siedlung" an der Osdorfer Straße und machte die Gegend rund um den Saaleckplatz unsicher.

Aber, wo war denn die "Rakete" in Lichterfelde? Hast Du Fotos von diesen alten Locations?

Na ja, freundliche Grüße
R. W. Berlin-Lichterfelde
*

Lieber R. W.,

über Deine Zuschrift habe ich mich gefreut! Die "Rakete" war damals am Jungfernstieg, zwischen der Königsberger- und Bahnhofstraße. Fotos von der "RAKETE" habe ich leider nicht mehr ...

INZWISCHEN HAB' ICH AUCH FOTOS VON UNSEREM ALTEN BASSISTEN, RONALD RATZKE BEKOMMEN !!!
Hier kannst Du sie sehen
>>>

Gruß Addi

... also, "Rakete", wo es ein paar Stufen hoch ging, in späteren Jahren ein jugoslawisches Restaurant,
- jetzt erinnere ich mich. R. W.

*Auszug aus dem Impressum: Zuschriften werden im Programm generell mit den Angaben des Absenders veröffentlicht,
es sei denn der Verfasser weist ausdrücklich darauf hin, bei Veröffentlichung seiner Zuschrift nicht genannt werden zu wollen.

weiter >>>